Geschichte

 

Unser Zentrum ist aus der 1980 gegründeten «Goju Ryu Karateschule» hervorgegangen. Damals traf sich eine Handvoll begeisterter Kampfsportler mehrmals wöchentlich zum Karatetraining unter der Leitung von Walter Seeholzer, dem heutigen Chefinstruktor des Swiss Goju Kai. Aus dem schwärmerischen Pioniergeist jener Anfänge heraus, entstand ab Mitte der Achtzigerjahre in einem langen Entwicklungsprozess das heutige Zentrum für Kampfkunst und Gesundheit.


Von 1989 bis 2003 befanden sich unsere Trainingsräume an der Laupenstrasse und diese Zeit war auch geprägt von einer ersten Erweiterung des Angebots: Taiji und Kungfu wurden zu einem wichtigen Bestandteil des Unterrichtsprogramms. 2004 wurden neue Räume am heutigen Standort bezogen. Mittlerweile hat sich Goju Kan Bern zu einem Zentrum entwickelt, das seinen Schülerinnen und Schülern sämtliche Aspekte der Kampfkünste gezielt und auf umfassende Weise vermittelt. Dazu gehören Körperbeherrschung, Konzentrationsfähigkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Hintergrundwissen, therapeutische Komponenten, Selbstverteidigung aber auch der Wettkampf und das damit verbundene sportwissenschaftliche und philosophische Wissen.

 

Das Goju Kan-Team veröffentlicht regelmässig verschiedene Publikationen zum Thema Kampfkunst und ist an mehreren nationalen und internationalen Projekten zur Förderung von Kampfkunst und Körperkultur beteiligt.

Goju Kan

Zentrum für Kampfkunst

und Gesundheit

Gutenbergstrasse 14

3011 Bern

 

Telefon 031 382 18 00

Fax 031 382 36 14

gojukanbern at bluewin.ch

 

Kontaktformular

Lage

Stundenplan

Bürozeiten

Goju Kan auf Facebook