Kungfu – Vielfalt der chinesischen Kampfkünste

 

Der Name Kungfu oder Gongfu ist eine moderne Bezeichnung für alle chinesischen Kampfkünste. Ursprünglich charakterisierte der Begriff eher den Grad einer Kunstfertigkeit, die durch harte Arbeit erworben wurde. Mittlerweile hat er sich aber zum allgemein gebräuchlichen Sammelbegriff für alle chinesischen Kampfkunststile entwickelt. In China spricht man heute meistens von «Wushu». Durch das intensive körperliche Training wird gleichzeitig die mentale Stärke gefördert. Die Bewegungen sind fliessend und entsprechen einem virtuosen Wechselspiel von Abwehr und Angriff.

 

In unserem Zentrum werden sowohl äussere buddhistische als auch innere daoistische Systeme unterrichtet. Dazu gehören, Shaolin Kungfu, Baji, Mizhong, Pigua, Taiji, Bagua, Xingyi und diverse Waffen.

 

Die Kungfuausbildung basiert auf dem methodischen Konzept der Wutan Tradition. Das Wutan ist ein Kampfkunstzentrum, das 1971 in Taipeh gegründet wurde. Es vereinigt verschiedene traditionelle Chinesische Kampfkünste, Philosophie und ein eigenes pädagogisches Modell. Goju Kan Bern ist von der Zentralschule in Taipeh anerkannt und berechtigt, die verschiedenen Disziplinen zu unterrichten.

Angebot

 

Goju Kan

Zentrum für Kampfkunst

und Gesundheit

Gutenbergstrasse 14

3011 Bern

 

Telefon 031 382 18 00

Fax 031 382 36 14

gojukanbern at bluewin.ch

 

Kontaktformular

Lage

Stundenplan

Bürozeiten

Goju Kan auf Facebook